Der Meister des schwarzen Stucks

Die Arbeiten auf der Baustelle des neuen Kasinos Esplanade am Stephansplatz laufen auf Hochtouren. Nach dem verschobenen Eröffnungstermin (wir berichteten) muss nun alles bis zum 1. Dezember zur großen Eröffnungsgala fertig werden. Die Marmorplatten im Eingangsbereich werden bereits verlegt, die Fahrstühle sind installiert, und im ersten Stock, dem Herzstück des Hauses, arbeiten zwei Stuckateure an den Deckenreliefs. Sie sind extra für die aufwendigen Stuckarbeiten aus Venedig nach Hamburg gekommen. "Es können nur zwei Menschen zusammenarbeiten, die die gleichen Hände haben und den gleichen Druck ausüben, sonst sieht man den Unterschied", so Maestro Roberto Girardi (57). Mit einer besonderen Spachteltechnik tragen er und sein Kollege die Stuckmasse kunstvoll auf die etwa 220 Quadratmeter große Fläche auf.

gefunden bei www.abendblatt.de   weiter lesen...
Zurück zur Übersicht