Beichtstuhl

Aus Stuck-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Beichtstuhl

Ort für das persönliche Sündenbekenntnis der Gläubigen, dem die Lossprechung durch den Priester folgt (Bußsakrament).

Seit etwa 1600 in der heutigen Form: dreiteiliges Holzgehäuse, im Mittelteil sitzt der Geistliche, durch Gitter von den Beichtenden getrennt, die abwechselnd in den Seitenteilen knien oder sitzen.